Hallo Ihr Lieben,

heute ist es mal wieder an der Zeit einen kleinen Sunday Thought zu veröffentlichen und über ein mehr als aktuelles Thema zu quatschen.

Wie Ihr wisst, predige ich ja immer das Frau tun und lassen soll was sie möchte. Das bezieht sich nicht nur auf das Handeln sondern natürlich auch auf den Kleidungsstil und den Körper. Aber mal ganz ehrlich, könnt Ihr das Gefasel von Selbstliebe & Body Positivity noch hören?!  – Ich langsam aber sicher nicht mehr. 

Piep piep piep, wir haben uns alle lieb…

„Das Ding mit der Selbstliebe & dem Body Postitivity“

Eigentlich klingt das Große/Ganze ja nach einer tollen Sache. Auf den ersten Blick, versuchen wundervolle Frauen gerade im Curvy Bereich für eine Sache einzustehen und dafür zu kämpfen, dass wir auch in die Gesellschaft gehören und das zurecht. Das man uns nicht ausgrenzt und uns behandelt wie Aussätzige, die gerade den schwarzen Tod in der Stadt verbreiten.

Soweit so gut. Denn solch ein Push, bestärkt nicht nur einen selbst sondern auch andere sich selbst zu mögen und zu zeigen, dass wir uns nicht verstecken brauchen oder müssen. Sich so zu akzeptieren wie uns Gott geschaffen hat. Das fühlt sich nicht nur gut an, nein dass ist es auch. Aber eben nur bis zu einem gewissen Punkt.

Denn dieses ganze Ding mit der Selbstliebe und der Body Positivity wird mittlerweile so was von zur Pflicht. So muss jeder zeigen, was er hat und einen wahren Freudentanz aufführen. Wenn Du da nicht auf dieser Welle mit der Körper Akzeptanz und dem Schönheitsideal welches in gewisser weise heimlich in unsere Köpfe implantiert wird mit schwimmst, bist Du so was von raus. Man könnte glatt meinen, Du hast es immer noch nicht kapiert und bist mit Dir selbst nicht im reinen. Das geht einfach mal so gar nicht.

Sunday Thoughts : Selbstliebe & Body Positivity_2

Ich für mich muss gestehen, ich stehe zu mir und ich mag mich. Aber bitte, dass muss ich doch nicht 24h und 365 Tage im Jahr zelebrieren. Auch ich habe Tage an denen, könnte ich im Strahl kotzen. So liegen die Haare nicht (wenn ich welche hätte) oder der Lidstrich wird auch beim fünften Mal auftragen nichts gescheites oder und das liegt einfach in der Natur des Menschen, zeichnet sich eine neue und weitere Falte um die Stirn ab.

Aber hey, seien wir mal ehrlich. Das ist völlig normal und keine ansteckende Krankheit an der man sterben könnte. Selbstliebe und Body Positivity ist toll aber kein Muss auf Dauer. Ich brauche keine Schönheitsideale die mir von den Medien vorgehalten werden. Lasst einfach den Tag passieren und wenn Euch mal nicht danach ist, dann ist auch gut. Eine Pause von Selbstliebe und dem Ganzen Blabla ist völlig korrekt.

Und wenn ich gerade so in Fahrt bin, dann passt hier ein weiterer Punkt ebenfalls ganz gut dazu. Denn neben all dem ganzen Gesäusel, hat dieses auch immer mit der Kindheit und dem Teenie Alter zu tun. So unzählig viele finden sich so toll und lieben sich aber das war nicht immer so. Jeder hatte einen steinigen Weg bis dahin und die Dämonen, wow die waren wie bei Tanz der Teufel Teil 1 und 2.

Klar gibt es viele unterschiedliche Arten um mit sich ins Reine zu kommen und klar, braucht der ein oder andere von uns da auch etwas länger aber ist das wirklich bei jedem so? Ich rede jetzt hier auch nicht von Menschen, die wirklich Krank sind was Wahrnehmung und den eigenen Körper betrifft. Die möchte ich hier gar nicht dissen oder herunter ziehen.

Aber ich wurde weder in der Kinderkrippe, noch in der Schule oder sonst wo fertig gemacht. Ich bin dick, weil ich es einfach bin und weil der zweite Teller Spaghetti einfach besser schmeckt, als die Karotte und der Sellerie Stick. Das ist alles so ein gehypter Strudel der bis in den Himmel gepushed wird und ich versteh es einfach nicht.

Der Mensch macht sich in manchen Dingen, dass Leben einfach selbst schwer und verstärkt dies alles durch Medien, Familie und Freunde. Lasst einfach mal die anderen reden und konzentriert Euch Auf das was wichtig ist. Dann macht Selbstliebe und Body Positivity auch wieder Spaß und ist durchaus drinnen. Aber eben nicht von nine to five und überall.

#selflove #bodypositivity

Sunday Thoughts : Selbstliebe & Body Positivity_3Sunday Thoughts : Selbstliebe & Body Positivity_4

Kurz und knapp möchte ich nochmals was zum Text und dem Inhalt sagen. Ich stelle hier niemanden an den Pranger oder ähnliches. Es ist meine Meinung, mein Empfinden und das immer mit einer kleinen Portion Ironie die sich in dem ein oder anderen Satz versteckt. Dennoch bin ich der Meinung, dass wir Bodylove nicht rund um die Uhr den Menschen da draußen zelebrieren müssen. Das können wir auch tief im Inneren.

 


* plussize -crush *

 

photocredits by thecurvyfashionsalad