Hallo Ihr Lieben,

es ist Zeit den Gedanken wieder einmal genug Raum zu geben und für Euch in einem Sunday Thoughts nieder zuschreiben.

Während meiner Schulzeit, war ich immer ganz vorne mit bei. Habe den Lehrern so einige wenn nicht sogar den letzten Nerv geraubt. Habe mich mit den Mitschülern geprügelt, mit den Mädels gelacht und das immer von erster Reihe aus. Über die Jahre dann, hat sich das Wesen verändert, man ist gewachsen mit und an dem was man tat.

Sunday Thoughts : Hochnäsig, Arrogant und Eingebildet - Trifft das auf mich zu?_1

Die einstige Leichtigkeit der Jugend und die Unbeschwertheit an bestimmte Dinge heran zu gehen, flog hinweg und der Drang nach der ersten Reihe und dem Mittelpunkt schwand. So kam es, dass ich auf Messen, Veranstaltungen privater und auch beruflicher Natur, das Geschehen nicht mehr unbedingt von erster Reihe aus, nein ganz gemütlich von der Zweiten, Dritten oder auch letzten Reihe genoss. Ich fühlte mich von dort aus sogar viel entspannter, denn die Augen sind nun nicht mehr auf einen selbst sondern auf die anderen gerichtet und man muss nicht immer von nine to five grinsen. Wisst Ihr wie ich das meine?

Sunday Thougths : „Der erste Eindruck zählt“

Und genau das ist der Punkt, den so unglaublich viele Menschen ab der Wesensänderung in meinem näheren Umfeld aber auch von Außen falsch verstehen.

Oftmals werde ich wegen meiner Art falsch verstanden. Der erste Eindruck zählt und diesen habe ich scheinbar nicht ganz so perfekt drauf wie der ein oder andere. Viele Leute auch in meinem Beruf, die mich das erste Mal sehen, denken was ist das denn für eine eingebildete und arrogante Zicke. Die kann ja nicht mal lachen, die steht da und schaut von oben herab auf das was vor ihr geschieht.

Dazu muss ich jetzt echt mal einen Veto einlegen und glaube einige Dinge klar stellen zu müssen. Das bin ich ganz und gar nicht. Ich bin einfach nur nicht der Typ Mensch, der immer und in jeder Situation mit einem Grinsen durch das Leben läuft. Klar, mit einem Lachen ist die Welt eine andere aber manchmal möchte man das einfach nicht oder kann gerade einfach nicht den gewünschten Gesellschafts Clown spielen. Es gibt Phasen im Leben, an denen man sich nicht gut fühlt, einem die Decke auf den Kopf fällt oder einfach für diesen Moment kein Lachen braucht.

Deshalb einen Menschen als arrogant, eingebildet oder weitaus mehr zu bezeichnen, dass nenne ich arrogant und dumm. Ich kann mir von keinem Menschen, den ich noch nie gesprochen habe, den ich vielleicht aus einer Sekunde heraus das erste Mal getroffen habe, keine Meinung bilden. Vielmehr muss ich das für mich doch persönlich heraus finden. Klar kann man nicht mit jedem Menschen auf dem Planten und das muss man auch nicht aber voreilige Schlüsse ziehen, dass sollte man auch nicht.

Sunday Thoughts : Hochnäsig, Arrogant und Eingebildet - Trifft das auf mich zu?_2Sunday Thoughts : Hochnäsig, Arrogant und Eingebildet - Trifft das auf mich zu?_3

Wenn dich der Gegenüber nicht wirklich mit Missachtung straft, dich nicht auf die Seite schubst oder dich während einem Gespräch links liegen lässt, glaube ich haben diese schlechten Eigenschaften nichts in dem Wortschatz für eine Person übrig.

Klar, wir können und wollen uns auch nicht mit jedem verstehen. Das liegt schon in der Natur eines jeden Menschen und das wird sich auch nicht ändern in den nächsten Jahrhunderten der Evolution aber vorschnell einen Schluss ziehen und damit einen anderen in eine Ecke zu drängen, für die er nichts kann nein das sollte man wirklich nicht.

Die nächste Frage die ich mir stelle, bin ich eingebildet, arrogant und hochnäsig, wenn ich meine Meinung in einem Gespräch mit fester Stimme zum Ausdruck bringe? Ich glaube nicht. Eine feste Stimme, eine aufrechte Haltung, hat nichts mit diesen Eigenschaften zu tun. Nein vielmehr, steht dies für Selbstbewusstsein. Für ein Selbstbewusstsein, seine Meinung vor anderen vertreten zu können und das auch zu wollen.

Wir müssen nicht nur weil es sich vielleicht gehört, unsere Meinung revidieren und die der anderen annehmen um dazu zu gehören, um mitreden zu können oder oder.

Auch bin ich nicht eingebildet, hochnäsig oder arrogant wenn ich auf einem Event nicht mit jedem rede oder mich in jedes Gespräch hinein stelle. Das wäre arrogant und eingebildet. Sich Personen ungefragt aufzudrängen und dabei überspitzt gesagt in die Runde lachen auch wenn diese gerade über das Leid der Welt sprechen. Ich denke Ihr wisst, wie genau jetzt dieser Satz zu verstehen ist. Auch wäre es eingebildet, in einem Gespräch nur von sich und von sich und von sich zu reden. Dem anderen Gegenüber keine Chance zu lassen sich vorzustellen und für das zu sprechen, wofür er kämpft und steht. Arrogant wäre es auch, dem Gegenüber nur nach seinen Klamotten und der dazu gehörigen Marke zu beurteilen. Gucci und Co. schützen nicht vor diesen schlechten Eigenschaften.

Es wäre auch eine schlechte Eigenschaft, den Zeigefinger zu erheben und damit auf andere  Leute zu zeigen. Klar, hier gibt es wieder die Rubrik “ habe mit der Person / Situation meine eigene Erfahrung gemacht“ und möchte hier einfach meiner Meinung, dem Empfinden Kund tun aber Vorsicht – auch hier kann das gut gemeinte schnell nach hinten los gehen.

Sunday Thoughts : Hochnäsig, Arrogant und Eingebildet - Trifft das auf mich zu?_4

Arrogant, Eingebildet und Hochnäsig wäre es, Personen in bestimmten Situationen Hilfe zu verwähren. Weil man sich die Fingernägel kaputt machen könnte oder vielleicht sogar die teuren Chanel Schühchen. Aber hey, all das trifft bei mir nicht zu. Ich habe kein Problem, mich in den Dreck zu werfen, für jemand oder für etwas, der/das Hilfe braucht. Denn Kleidung und Co, all das kann man ersetzten, wahre Menschlichkeit jedoch nicht!

(Was viele vielleicht nicht von mir wissen, ich habe eine kleine Ader die ich nicht nach außen hin preisgebe. Ich helfe Leuten, Tieren in Not ohne dabei über meinen Schatten springen zu müssen. Ich habe meine Ausbildung ehrenamtlich beim Roten Kreuz gemacht und wollte dafür nie eine Anerkennung haben. Ich musste nicht ein Danke schön hören, eine Gegenleistung dafür haben. Im Gegenteil, ich war lieber im Hintergrund und das werde ich auch weiterhin tun und wenn ich dann nicht von 9 to 5 grinse und mit geschwollener Brust herum laufe, dann ist das mein Ding, meine Entscheidung und hat nichts mit Arrogant, Hochnäsigkeit oder ähnlichem zu tun.)

Also wenn Ihr wieder einmal bei einer Person das Gefühl habt, sie wäre all das an schlechten Eigenschaften, redet erst einmal mit Ihr. Macht Euch ein genaueres Bild und am Schluss, werdet Ihr vielleicht sogar mehr als überrascht sein. Es können Freundschaften entstehen, Beziehungen ja sogar Konstellationen in jeder erdenklich guten Art und Weise.

Ihr könnt aber auch zum Entschluss kommen, oh man ist der/die/das scheiße. Aber zumindest habt Ihr dem Gegenüber eine Chance gegeben ohne es versucht zu haben.

Sunday Thoughts : Hochnäsig, Arrogant und Eingebildet - Trifft das auf mich zu?_5

PS. Was ich damit sagen möchte, wenn ich oder auch eine andere Person nicht lacht oder Euch nicht anspricht, dann geht doch einfach mal auf diese zu und macht den ersten Schritt.

„Wenn Ihr Ideenanstöße für weitere Sunday Thoughts habt, dann lasst es mich gerne wissen. Ihr könnt mir hierzu jederzeit auf Instagram schreiben oder mit eine E-Mail zukommen lassen. „

* plussize -crush *