Hallo Ihr Lieben,

auf meinem Blog geht es um Fashion, Lifestyle und um die Reisen die ich so mit meinem Mann das Jahr über tätige. So könnt Ihr Euch in diesen Kategorien einen kleinen Einblick verschaffen, was ich beispielsweise am liebsten trage oder welcher Ort mir am besten gefallen hat. Auch zeige ich ab und an, welche Beauty Produkte mich entzücken oder wie ich meinen Wrap belege damit ich diesen nach getanem Shooting “kalt” verspeisen kann.

Einen weiteren Einblick in meine Welt, lasse ich dabei aber immer außen vor. Man möchte sich ein wenig “Welt” ja schützen. Auch wenn ich einige Dinge mehr, gerne auch hier auf dieser Plattform raus lassen würde. Quasi wie einen Urschrei hier aus meinem Blog-Dschungel. Doch dann sagt mir die innere Stimme genannt auch Vernunft, dass ich lieber den Mund besser die Finger still halten soll.

DSC_0794

Heute aber ist der Tag der Tage, an dem ich Euch etwas mehr Einblick geben werde. Es geht mit unter um ein sehr wichtiges Thema für Frauen –HAARE.

Wie Ihr wisst, trage ich auf meinen Bildern immer einen Zopf bzw. einen Dutt. Oft schon wurde ich auf Facebook oder in privaten Nachrichten darauf angesprochen warum ich meine Haar nicht einmal offen trage. Nun ja auf diese Fragen habe ich meist nicht reagiert oder geantwortet, dass dies private Gründe habe die hier nicht auf den Blog gehören. Nun aber habe ich mich entschieden etwas darauf einzugehen und hoffe auf Verständnis dafür.

Rapunzel lass Dein Haar herunter

Vor ungefähr mehr als 6 Jahren fing alles an. Ich hatte wirklich mega viele und dicke Haare und beim Friseur war ich was das Föhnen der Haare angeht kein gern gesehener Gast. Dann urplötzlich vielen mir meine Haare zu ganzen Büscheln aus und so wurde aus dem einst so dickem geliebten, ein gehasstes dünnes Haar. Unzählige Besuche bei den verschiedensten Ärzten haben mich Zeit und auch Kraft gekostet. Denn keiner konnte mir sagen warum ich meine Haare hatte lassen müssen. Kein Blutbild oder sonstiges ergab etwas. In dieser Zeit habe ich so unendlich viel geweint und jede Frau, ja jedes Mädchen für Ihre Haare verflucht. Ich wollte meine Haar wieder haben und wenn ich dafür die Seele an den Teufel hätte abtreten müssen. Ich hätte alles dafür gegeben und einige Zeit sah es ganz danach aus, als ob ich mein altes ich wieder zurück bekommen würde. Scheinbar hatte ich aber eine wichtige Klausel im Vertrag mit dem Teufel überlesen. Denn so wurde der 24.02.2010 für mich zu einem weit schlimmeren Tag als der an dem ich meine Haare verlor. Genauer darauf eingehen, was an diesem Tag geschehen ist werde ich nicht. Nur hat es mir die Augen geöffnet, dass es dann doch mehr gibt als Haare. Zwar hätte ich auch gern mehr um wieder super schöne Frisuren zaubern zu können aber Gesundheit geht vor. Und so schlinge ich weiterhin meine Haare in den Gummi und Ihr als meine Leser müsst damit leben. Damit leben, dass es keine Bilder von mir hier geben wird mit Wallemähne, Lockenpracht oder einem perfektem Pferdeschwanz, so als ob der Prinz sich daran zu mir in meinen Turm heraufziehen könnte.

Aber ich denke, wir werden damit alle umgehen können und Ihr könnt so ein wenig verstehen, warum ich immer mit Zopf aus dem Hause gehe. Die lichten und kahlen Stellen wollen schließlich nicht gezeigt werden.

DSC_0815DSC_0801DSC_0820

coat : similar here

pants : miamoda /co

top : similar here

sneakers : similar here

bag : similar here

jewellry : from my store

DSC_0835DSC_0801CSC_0876

Shop my Post :

CSC_0874

* plussize – crush *

 

co/ in cooperation with miamoda