Hallo Ihr Lieben,

heute gibt es eine neue Outfit Runde “Just Be Yourself” und ein neues Thema. Wie an der Überschrift zu erkennen, dreht sich heute alles um Shirts mit Aufschrift.

Auch in meinem Kleiderschrank befinden sich Unmengen von diesen Kleidungsstücken und eines daraus gibt es heute im Artikel zu sehen.

 

DSC_0362

Lasst uns ein Statement setzen mit:

“Statement Shirts”

Vorweg möchte ich sagen, dass diese Art von Shirt so zeitlos ist wie das kleine Schwarze von Chanel. Denn es sind wahnsinnig tolle Allrounder die Deinem Look eine besondere Note und zugleich ein Statement geben. So eignen sich die Shirts nicht nur für die Freizeitgestaltung sondern auch im Job. Klar es kommt im Job auf das drauf an, was auf dem Shirt geschrieben steht und einige Sprüche und Bilder sollte man lieber in der Freizeit verwenden aber im Großen und Ganzen, völlig ok.

Da ich persönlich nicht auf Worte bzw. Sprüche in dem Sinne stehe, lass ich Bilder sprechen oder meine Liebe zu irgendwelchen Bands. Das kann man glaub ganz gut im Artikel erkennen, wem mein Musik Herz in diesem Falle gehört.

Natürlich sind die Shirts heute nicht nur einfach mehr Shirts sondern setzen teils auch politische Akzente und zeigen dem Gegenüber die Richtung des Trägers. Auch hier habe ich schon einige Stücke gesehen, die mir gefallen. Aber im Großen und Ganzen halte ich mich sollte es politisch auf dem Shirt zugehen eher bedeckt.

Ich verlinke Euch einfach mal ein paar dieser Stücke und wer weiß, vielleicht findet Ihr Euer persönliches Statement.

DSC_0407

*  shirt : asos curve (similar here)     *     boyfriend : h&m+ (similar here)     * coat : navabi /co

sneakers : asos     *     sunglasses : tk maxx (similar here)     *

DSC_0342DSC_0322


Mustermix, wie ich Ihn mag

Was meine Idee rund um den Look betrifft, so musste es einfach wieder bequem und zu 100% ich sein. Also habe ich auch hierfür wieder die Boyfriend angezogen, die Sneakers unter die Fußsohlen geschnallt und entsprechend auf das “Mehr” verzichtet. Das Einzige was neben dem Print-Shirt welches ich liebe nicht fehlen durfte bzw. einfach in meinen Augen dazu gepasst hat, war der Mantel aus der letzten Navabi Kollektion. Die Farben spiegeln sich sowohl in den Schuhen als auch im Shirt und von daher absolut eine Punktlandung.

Irgendwie bin ich Feuer & Flamme für diesen Mustermix. Die Mischung aus Rock n Roll und Boho Chic der sich im Mantel wiederspiegelt, für mich absolut genial.


Jetzt würde mich natürlich interessieren, ob Ihr da meiner Meinung seit und zu dieser Kombi steht oder ob Ihr komplett abgeneigt seit.

Denn es ist wirklich nicht jedermanns Ding, da bedingt durch die beiden Muster/Prints sehr viel los ist in dem Outfit. Meine Mutter jedenfalls war an diesem Tag kein Fan davon und meinte nur, zum Glück haben wir gerade Fasching. Aber da muss ich sagen, sie braucht es auch nicht zu tragen. Ich jedenfalls stehe mit jeder einzelnen Faser des Körpers zu diesem Look. Und genau das sollte man auch, wenn man etwas trägt. Denn jeder von uns hat seinen ganz eigenen Stil und Geschmack und das ist auch gut so. Sonst würden überwiegend nur Klone durch die Welt laufen und das wäre wenn wir ehrlich sind, langweilig.


DSC_0431

Shop the Post : 

DSC_0409

Just Be Yourself

Da ich das Schlusslicht unserer Blogparade bilde, haben die Mädels schon ordentlich mit Ihren Looks vorgelegt. Diese möchte ich Euch nicht vorenthalten und verlinke Euch alles rund um die Shirts. Schaut also auch gerne dort vorbei und lasst Euch mit Schrift und Aufdruck inspirieren.


Montag, 27.02.2017 / Katharina – somekindoffashion

Dienstag, 28.02.2017 / Mira – mira mirror

Mittwoch, 01.03.2017 / Tschang – à la vu

Donnerstag, 02.03.2017 / Birte – showmeyourcloset


DSC_0366

 

* plussize – crush * 

 

co/ in cooperation with navabi