Hallo Ihr Lieben,

Yeah endlich habe ich meinen inneren Schweinehund überwunden und mich in die Küche gestellt um so einige Rezepte nicht nur für mich sondern auch für Euch zu testen und entsprechend zu veröffentlichen.

Lange ist es her, dass ich hier etwas zum Thema Food gepostet habe. Aber wie gesagt, der innere Schweinehund ist einfach zu groß gewesen. Auch möchte ich Euch hier jetzt nicht versprechen, dass ich jede Woche bzw. regelmäßig neue Rezepte hier auf dem Blog vorstelle. Dazu kenne ich mich einfach zu gut und weiß, dass wenn mich die Muse verlässt ich dem nicht weiter gerecht werden kann. Also würde ich sagen, wir genießen einfach die Zeit zusammen mit dem Essen und schauen was da noch alles so kommt.

Jetzt aber nutze ich wie gesagt die Gunst der Stunde und zeige ich Euch ein super schnell gemachtes und leckeres Rezept. 

DSC_1208DSC_1188

Zutaten für 4 Personen (Vorspeise) :

1 Packung Blätterteig / 60g Butter, zerlassen / diverse getrocknete Kräuter (Thymian, Basilikum, Rosmarin) / 125g Ziegenfrischkäse / 4 TL Honig ( Lavendel) / etwas getrocknetes Chilipulver

1/2 Salatgurke / 6 Radieschen, geputzt und in hauchdünne Scheiben geschnitten / gute handvoll Feldsalat / 4-6 Cocktailtomaten (bunte) / ggf. 1/2 unreife Galiamelone (Samen entfernen)

Dressing: 1 EL natives Olivenöl / 1/2 EL Rotweinessig / Meersalz und frisch gemahlenen Pfeffer ggf. Knoblauchpulver oder frischen

DSC_1206

Zubereitung: 

Den Backofen auf 180° C (Umluft vorheizen). Den Blätterteig auf die Arbeitsfläche legen und ausrollen. Danach in 3 Teile schneiden. Diese dann jeweils in der Mitte halbieren so das insgesamt 6 Rechtecke entstehen. Die Rechtecke auf der Arbeitsfläche verteilen und mit der zerlassenen Butter reichlich bestreichen. Dabei 1 EL Butter für später beiseitestellen.

Jedes Rechteck entlang einer Längsseite mit der Kräutermischung bestreuen. Den Blätterteig etwas 2 cm unschlagen, damit die Kräuter bedeckt sind. Jetzt den Ziegenfrischkäse auf der gegenüberliegenden Seite zerbröckeln und auf den Blätterteig geben. Nun den Honig auf den Käse träufeln. Diese Seite mit dem Käse nun aufrollen und am Ende fest andrücken ( Achtung die Rollen gehen beim Backen auf – siehe Bilder) Nun die Röllchen mit der restlichen zerlassenen Butter bestreichen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech für 15-20 Minuten in den Ofen. Der Teig sollte dann goldgelb und knusprig sein.

In der Zwischenzeit den Salat zubereiten. Gurke in keine feine Streifen schneiden oder mit einem Gemüsehobel/ Julienmesser in feine Streifen schneiden. Die Radieschen in hauchdünne Scheiben und alles zusammen in eine Schüssel geben. Die Tomaten halbieren und ebenfalls dazu. Feldsalat waschen und beiseitestellen. Die Zutaten für das Dressing in einer kleinen Schüssel oder in ein Glas geben und gut mixen. Sobald die Röllchen fertig sind, kann der Salat mit dem Dressing und dem Feldsalat angerichtet und untermischt werden. Röllchen dazu und bei Bedarf diese mit Chiliflocken bestreuen. Fertig.

DSC_1203

bisschen Deko und Co. gefällig : 

Viel Spaß beim nachmachen und guten Appetit

* plussize – crush *