Hallo Ihr Lieben,

heute möchte ich zum einen zeigen, dass man gerne Bein zeigen kann und darf auch wenn wir keine Modelmaße haben und zum anderen, dass wir ebenso gut Kleidungsstücke mit sommerlichen Print anziehen können. Viel Spaß mit dem neuen Look. 

Kurz & Gut 

Den ersten Satz gleich mit einem Warum anfangen, Warum nicht?!

Warum werden „dicke“ Menschen von Ihrer Außenwelt nur immer so dumm und teils auch abstoßend und mit großem Unverständnis angeschaut, wenn wir bei Temperaturen um die 25 Grad mit kurzen Kleidungsstücken die Straßen entlang laufen? Es ist mir schleierhaft und wird mir glaub immer ein Rätsel bleiben. Ich schaue doch „dünnen“ Frauen auch nicht hinterher, wenn diese mit Ausschnitten zum Bauchnabel hin herum laufen und dabei deren Knochen den restlichen Stoff der ihren Körper bedeckt fast schon aufscheuern. Mir ist das ehrlich gesagt scheiß egal, solange die Geschlechtsteile da bleiben und sind wo sie hingehören. Ich denke Ihr könnt mit meiner übertriebenen Zeile genau das anfangen, worauf ich hinaus möchte.

Bitte, es soll doch jeder das machen worauf er Lust hat und wie er es gerne möchte. Solange dabei niemand verletzt wird. Leben und Leben lassen. Die Welt da draußen ist mittlerweile schon scheiße genug. Da möchten und sollten wir uns mit diesen Dingen wirklich nicht länger beschäftigen müssen oder uns teils mit Anfeindungen auseinander setzen nur weil Dicken mit kurzen Kleidungsstücken im Sommer herum laufen. Unsere Kurven können in Shorts oder kurzen Kleidern genau so gut ausschauen ohne dabei in irgendeiner Form schmuddelig oder ähnliches zu wirken. Auch weis ich, dass ich jede Saison mit diesem Thema in einem Artikel auftauche aber die Welt da draußen hat es einfach nach Jahren immer noch nicht kapiert und wird es auch in den nächsten 5 nicht kapieren. Schade eigentlich, denn Kurz ist gut und deshalb werde ich für meinen Teil damit auch nicht aufhören.

sommerlicher Print

Das zweite Ding, was mir manchmal auf den Keks geht, die Leute die meinen wir dürften ebenso keine Farbe und Prints tragen. Für uns sei nur die Farbe schwarz und dunkelblau von Vorteil. Zum Teufel damit! Mit solch engstirnigen Meinungen und den dazu gehörigen Leuten, möchte ich mich gar nicht abgeben, geschweige denn unterhalten. Denn was wir zu diesem Thema zu sagen haben, stößt eh auf taube Ohren. Die Hauptsache ist auch hier, dass wir uns davon nicht beeinflussen lassen und mit erhobenen Hauptes zu sommerlichen Prints greifen. So habe ich den Hatern hier gleich zwei bzw. drei Vorlagen gegeben. Die erste liegt in der Kürze und der Tatsache, dass ich Off Sholuder trage. Die zweite, natürlich der Print.

Persönlich aber finde ich, dass gerade der Print nicht aufträgt und einem ein gutes Gefühl gibt rund um modisch angezogen zu sein. Zumal in diesem Falle der Print von meiner Problemzone Bauch/Magen ablenkt. Also traut Euch auch hier und vereint beides, die Kürze und die Vielfalt der Farben und Prints die es mittlerweile gibt. Und sollte der Tag mal nicht ganz so bunt und voller Farbe sein, versprühen unsere Kleidungsstücke dies und machen zudem gute Laune.

Ich habe Euch als kleine Inspo nicht nur meinen Look zum nach shoppen verlinkt, nein ich habe auch wieder ein paar solcher Kleidungsstücke für Euch zusammen gefasst.



*  dress : asos curve     *     pantoletten : asos     *      bag : no name (similar here)

creolen : no name (similar here)     *     rings : palMÈe jewelry     *     sunnies : h&m (similar here) *

Shop the Post :

 

* plussize – crush *