Hallo Ihr Lieben,

zur Zeit ist es hier etwas still und ich kann Euch auch nur einen Artikel in der Woche quasi servieren aber die Arbeit und das was sonst so im Hintergrund läuft, hat mich einfach zu stark im Griff. Ich hoffe aber, dass Ihr trotzdem weiterhin regelmäßig auf dem Blog vorbei schaut und Euch mit mir an der Mode erfreut.

Outfit : H&M Streifenblazer & weiße Slipper MCM_1

„Kann Mode mehr als nur Shirt & Hose sein“

Hier möchte ich dann auch gleich zum Thema kommen, Mode.

Mode ist für viele von uns mehr als nur ein Shirt und eine Hose. Vielmehr ist es ein Ausdruck und Teil unserer Persönlichkeit, die wir damit nach Außen hin zeigen und tragen. Es ist eine Leidenschaft, die wir je nach Stimmung, Jahreszeit und den ganzen anderen Umständen hin leben.

Auch ich lebe Mode und könnte mich darin jeden Tag aufs Neue verlieren und verlieben. Aber nicht um jeden Preis. Ich bin ein Normalo wie eigentlich jeder von uns und möchte Euch mit dem was ich trage inspirieren. Inspirieren um auch einmal was Neues zu wagen und zu versuchen. Ich möchte Mode näher bringen und den Gedanken von „Dick sein“ aus den Köpfen sprengen. Auch und das ist mir sehr wichtig, möchte ich hier keine High Fashion zum täglichen Brot werden lassen.

Vielmehr möchte ich mich mit dem Großteil von Euch identifizieren. Denn zu meinem Alltag gehören keine Designer im Überfluss. Klar habe ich das ein oder andere Brand im Schrank so auch hier in meinem Look aber es ist eben nicht Alltag. Und das ist gut so.

Wenn ich mir so manch eine Szene im World Wide Web anschaue, dann fehlt mir ein wenig die Realität. Eine Realität die den Bezug zum wesentlichen nicht verliert nur weil es andere vorleben. Lifestyle definiert sich nicht durch ein Lable, ein Preisschild oder durch Luxus. Nein Lifestyle definiert sich für mich durch Authentizität, Ehrlichkeit und dem gefestigten „ich stehe dazu“ aus eben jener Überzeugung.

Genau das versuche ich seit dem es diese Seite hier gibt zu vermitteln. Ich verbiege mich nicht nur um gehört oder gesehen zu werden. Nein ich bleibe mir treu und habe so einen ganz eigenen Lifestyle der zusammen mit meiner Leidenschaft der Mode funktioniert.

Das zeichnet sich schon alleine aus, dass ich gerne teure Dinge wie Urlaub, Taschen und Co hinterfrage. Ich hinterfrage diese Dinge, weil sie nicht zu meinem alltäglichen gehören und weil ich es schlichtweg nicht für wichtig empfinde.  Für mich sind Beträge von 500,00 Euro aufwärts keine Peanuts, die ich mal eben schnell aus dem Ärmel schüttel. Ich kaufe keine teuren Taschen wie andere Ihre Unterhosen wechseln, nämlich gefühlt täglich. Das ist kein Lifestyle den ich vorleben möchte. Vielmehr ist es mir ein Bedürfnis, Euch zu zeigen dass man auch mit wenig, dem Normalen ( ok was ist heute noch normal) glücklich und komplett mit sich im Reinen sein kann und das hier ran nichts schlechtes ist.

Gerade in der letzten Zeit in denen ich mich auf Instagram bewege, finde ich das Gestellte und den übertriebenen Luxus anstrengend. Die meisten können glaube gar nicht mehr mit weniger zu frieden sein oder wollen es auch gar nicht. Aber hinterfragen wir das Große Ganze doch mal. Was soll danach denn noch kommen? Der Flug zum Mond in Manolo Blanik`s mit vergoldetem Astronauten Food? Der Mensch möchte immer Höher & Weiter was auf der einen Seite gut, auf der anderen aber sehr eintönig wird und es mit Vielfalt nicht wirklich mehr was zu tun hat.

Vielmehr werden wir zu Klonen von einem sagen wir mal Gott der uns so geschaffen hat. Und genau ab diesem Punkt, bin ich raus. Ich werde dieses Spielfeld nicht weiter betreten. Ich werde weiterhin genau meinen Schuh durchziehen und mir so treu bleiben. Das Spiegelbild, lacht mich jeden Tag an und ich weis im Inneren, es ist gut so.

Ich werde weiterhin hier auf dem Blog, Looks zeigen die nicht nur von neuen Kleidungsstücken strotzen. Es werden Looks wie dieser hier, der mit einer viel zu großen Hose mittlerweile diverse Wellen schlägt gezeigt und gefeiert. Es ist Alltag im Hause Plussize-Crush.

Wo hin diese Reise jetzt genau geführt hat und wohin sie gehen wird, keine Ahnung aber manchmal muss man Dinge ansprechen und diesen dann den Raum geben den sie brauchen um gehört zu werden. Ich hoffe die Zeilen werden jetzt auch nicht als Neid aufgefasst, denn das ist es wirklich nicht. Dennoch will und muss ich einfach mal sagen, verbiegt Euch nicht nur weil es bei anderen funktioniert und sie Euch das eben vorleben. Es ist hier alles eine Inspiration der auch ich folge, dennoch klone ich mich nicht sondern sehe es als Kunst an die ich für mich umsetze.

Und genau so sollte es für Euch auch sein. Kunst, die für Euch in euren Rahmen passt und funktioniert.

 

Outfit : H&M Streifenblazer & weiße Slipper MCM_2

Kurz & Knapp aber noch etwas zum Look.

Mit gezielter Lässigkeit durch die Gassen von Füssen. Dabei Altes mit Neuem gemixt. Auch wenn die Hose im Schritt schon ordentlich Wellen schlägt, halt ich an Ihr fest. Denn keine meiner Hosen ist so unfassbar bequem wie die von H&M. Auch der Blazer ist ein wahrer casual Allrounder den ich nicht missen möchte.

Wenn auch Ihr Kleidungsstücke habt, die vielleicht schon etwas älter sind oder ein wenig zu groß so könnt Ihr trotzdem daran festhalten.

Outfit : H&M Streifenblazer & weiße Slipper MCM_3

Outfit : H&M Streifenblazer & weiße Slipper MCM_5

Shop the Post:


* boyfriend : h&m+      *     blouse : adler (similar here)     *     blazer : h&m+ (similar here)

flats : mcm (similar here)     *     bag : mango (similar here)     *     smiley necklace : socosi (similar here) *

Outfit : H&M Streifenblazer & weiße Slipper MCM_6

Outfit : H&M Streifenblazer & weiße Slipper MCM_7

 


* plussize – crush * 

 

* der Artikel enthält Affiliate Links