Hallo Ihr Lieben,

zum Feierabend hin, verbringe ich immer ein paar Stunden vor dem PC und lasse mich von den unterschiedlichsten Seiten inspirieren. Dabei spielt die Mode nicht immer die erste Geige, sondern lässt dem Essen den Vortritt.

Essen spielt eine sehr wichtige Rolle in meinem Leben, denn für mich gibt es nichts schöneres als mit der Familie oder den Freunden zusammen zu sitzen und dabei lecker zu essen. Dabei lege ich hin und wieder großen Wert auf die Ästhetik. Was nichts anderes bedeutet, dass das Gericht schön angerichtet und serviert wird. Wenn das Ganze dabei dann noch gesund auf den Tisch kommt, perfekt.

So nehme ich dies zum Anlass und zeige Euch ein super schnelles und leckeres Rezept.

DSC_0647

Wraps mit Veggiehack

Zutaten für 3 Personen:

6 Weizenwraps / 1 Salatgurke / 1 Handvoll Cocktailtomaten / Joghurt 1,5 % natur / 1 Limette oder Zitrone / 500 g Veggiehack / Salz & Pfeffer sowie Paprikapulver / Knoblauchpulver oder frischen Knoblauch / Petersilie zum garnieren / und getrocknete Chiliflocken

DSC_0639DSC_0636

Zubereitung:

Tomaten waschen, halbieren und vierteln. Die Salatgurke halbieren und das Innere entfernen. Danach die Gurke in kleine Würfel schneiden und zu den Tomaten geben. Nun ca. 250g Joghurt in eine Schüssel geben und mit etwas Salz, Pfeffer, Knoblauch und den Chiliflocken würzen. Das Ganze dann gut untereinander mengen und in einer Schüssel oder in einem Einweckglas bei Seite stellen. Nun das Veggiehack in einem Topf erwärmen und mit einem kleinen Schuss Wasser etwas dünner machen. Da das Hack meist eine sehr dicke Konsistenz hat. Wer möchte kann das Hack nun nach Lust un Laune würzen, ist aber kein Muss. Dann die Wraps nach Anleitung erwärmen und auf die Teller verteilen.

Nun die Tomaten mit Salat auf die Wraps geben, etwas von dem Joghurt sowie dem Veggiehack dazu geben und etwas Limette darüber ausdrücken. Nun eine Seite des Wraps zuklappen und fertig.

DSC_0634

Ihr seht es ist gar nicht schwer und die Wraps lassen sich mit allerhand anderen Zutaten füllen. Für meinen Mann gab es eine extra Portion Pepperoni und Käse. Was auch sehr gut dazu passen würde, Eisbergsalat und Avocado.

DSC_0643DSC_0627

Was die Deko an unserem Esstisch betrifft, so liebe ich es mit alten und modernen Geschirr zu spielen. Lege dabei aber immer den Fokus auf klare Linien. Wo ich das ein oder andere Stück dabei finde, ganz einfach bei Depot, Tchibo oder bei Mama im Schrank, so zusagen second hand. Da ist es doch recht preisgünstig, denn die Mama möchte dann nur hin und wieder mal zum Essen eingeladen werden. Ich finde das ist ein richtig fairer Deal. Oder was meint Ihr?

Shop kitchen utensils :

* bon appétit *