Hallo Ihr Lieben,

seit Venedig habe ich für mich offiziell die Saison für nackte Füße eröffnet und dies dank der Temperaturen auch in Deutschland fortgeführt. Somit bekommt Ihr heute einen weiteren Look mit “unten ohne” der zudem noch eine Portion Punk beinhaltet.


Print & Band Shirt`s

Schon seit Jahren sind T-Shirts mit Prints aus den alltäglichen Looks nicht mehr weg zu denken. Dabei spielt das Alter keine Rolle und auch ob Mann oder Frau. Getragen werden kann und darf was gefällt und wie es einem gefällt. Da ich nicht nur vom Wesen her ein kleiner Rebell bin sondern auch in Sachen Mode, stehen Shirts mit ordentlich Print zu 90% ganz oben auf meiner Kauf- und Trageliste.

Was mich angeht, so bevorzuge ich Shirts mit Bandnamen wie beispielsweise die Ramons oder Guns n´Roses. Das alles auch weil ich von den Gruppen und Ihrer Musik mehr als begeistert bin. Also auch ein Stück weit Groupie würde ich sagen. Davon konntet Ihr Euch vor ein paar Tagen das erste Mal überzeugen. Denn auch hier gab es einen Look rund um das Thema Print. Wer diesen noch nicht gesehen hat, darf gerne hier nochmals nach schauen.

Da aber nicht nur ich an diesen Kleidungsstücken einen großen Gefallen finde, verlinke ich Euch nochmal ein paar dieser coolen Shirts. Eventuell ist auch eines für Euren Kleiderschrank dabei.

ein kleines DIY am Rande

Tja und dann werde ich von Zeit zu Zeit immer wieder mal auf meine Jeans Hosen angesprochen, wo ich diese denn kaufe. Hierbei dreht es sich aber nicht unbedingt um eine bestimmte Marke oder um den mega Sitz der die Hose zu einem heißen Shit macht, nein es geht um den Saum der Hose/Jeans.

Ich habe einige die unten recht ausgefranst sind oder welche mit Stufenschnitt. Und genau bei diesen Hosen werde ich immer angesprochen, wo es diese denn zu kaufen gibt. Was soll ich sagen, es ist ein DIY Ding.

Also kurz und schmerzlos, wenn Ihr alte Jeanshosen habt und diese etwas aufpimpen wollt nur zu. Dafür greifen wir einfach zur Schere und schneiden wild drauf los. Zumindest mach ich das immer so.

So auch bei diesem neuen Stück im Kleiderschrank. Da sie mir etwas zu normal war, habe ich auch hier wieder zur Schere gegriffen und mir den Saum etwas abgeändert. Dabei habe ich gleich einen Trend aufgegriffen, denn wir sehen zur Zeit sehr viele Hosen, die vorne kürzer als hinten sind. Der Fokuhila ist also zurück, allerdings nicht unbedingt auf dem Kopf sondern an der Hose.



*  jeans : h&m+ (similar here)     *     shirt : boohoo     *     slipper : breuninger (simlar here & here)

bag : stella mccartney     *     cardigan : bonprix (similar here)     *     scarf : h&m (similar here)

glasses : h&m (similar here)     *     rings : from my own shop/store     *


Shop my Post : 


 

* plussize – crush *